Die TOP-Tarife für Zahnspange und Kieferorthopädie für Kinder

Für eine kieferorthopädische Behandlung sehen die Leistungen der Krankenkassen lediglich eine Grundversorgungversorgung vor. Das bedeutet im Wesentlichen die Versorgung mit Metallbrackets und Edelstahlflexbögen. Mit dieser  Art der Behandlung kann zwar eine Regulierung des Kiefers und somit die Sicherstellung der Funktion und des Gebisses vorgenommen werden – jedoch entspricht das Leistungsspektrum der GKV nicht dem, was in der Zahnmedizin im Bereich Kieferorthopädie auf die Patienten zukommen kann.
Zunächst richtet sich die Frage, ob Sie überhaupt eine Leistung von der Krankenkasse bekommen, nach der Stärke der Zahnfehlstellung. Je nach medizinischem Befund wird der Grad der Fehlstellung in sogenannte kieferorthopädische Indikationsgruppen (kurz: KIG) von 1 – 5 eingeteilt. Bei KIG 1 handelt es sich um eine leichte bis gering ausgeprägte Zahnfehlstellung und im Umkehrschluss bei KIG 5 um eine schwere und stark ausgeprägte Fehlstellung.


Die GKV beteiligt sich nur an Kosten einer Zahnspange, zu denen der Befund für eine Zahnfehlstellung in der KIG 3 – 5 vorliegt.  Sie erhalten von der Krankenkasse keine Kostenübernahmen – auch nicht anteilig, wenn die Zahnfehlstellung nach KIG 1 oder 2 diagnostiziert wird. Aus zahnmedizinischer Sicht ist eine Behandlung durchaus in den KIG-Stufen 1-2 genauso sinnvoll und notwendig, wie in den schweren Fehlstellungen. Die Kosten für eine solche Zahn- bzw. Kieferregulierung sind deshalb auch nicht weniger gering, als bei Behandlungen für eben diese schwere Fehlstellungen, bei denen die GKV leistet: ca. 2500 bis 6500 € je Behandlung sind durchaus möglich, die Sie allerdings in voller Höhe selbst tragen müssten – ohne eine entsprechende Zusatzversicherung.

Aber auch wenn die gesetzliche Kasse leistungspflichtig ist (also in den KIG-Stufen 3 – 5), können häufig so genannte Mehrkosten entstehen, zum Beispiel für eine hochwertigere Versorgung (z. B. mit Kunststoffbrackets etc.). Die gesetzliche Kasse leistet nur für eine Standardbehandlung, welche danach ausgerichtet ist, dass die Behandlung ihren Zweck erfüllt. Die Mehrzahl der Kieferorthopäden greift bereits auf umfangreichere Behandlungsmethoden zurück, die zu Mehrkosten zählen und ebenfalls von Ihnen selbst getragen werden müssten.

Eine Tarifübersicht für unsere Kindertarife mit Leistungsvergleich finden Sie in unserer Leistungstabelle Kindertarife hier.

Bestes Preis/Leistungsverhältnis
Tarifdedails
   
Tarifdedails
   

Der Tarif BBKK (Versicherungskammer Bayern) / Union Krankenversicherung ZahnPRIVAT PREMIUM gehört zu unseren Top-Empfehlungen für Kinder. Platz 1 vom Leistungsumfang!

 90% Erstattung für Kieferorthopädie (Zahnspangen etc.) der Restkosten zzgl. event. GKV Leistungen

 bis max. 3.600,- € Erstattung in KIG 1-5

 beinhaltet alle wichtigen Zusatzleistungen

Beiträge: 0-19 Jahre = 19,79 € und danach von 20-29 Jahre = 16,64 €

Sehr guter Tarif
  Tarifdedails
   

Tarif DentalBest

 80% Erstattung für Kieferorthopädie (Zahnspangen etc.)

 bis 2.000,- € Erstattung in KIG 1-5 je Versicherungsfall

 beinhaltet alle wichtigen Zusatzleistungen

14,18 Monatsbeitrag von 0-19 Jahre

Guter Tarif zum günstigen Beitrag
  Tarifdedails 
   

Tarif Kombimed Z90+ZPro

 100% Erstattung für Kieferorthopädie (Zahnspangen etc.)

 bis max. 1.500,- € in KIG 1-5

 beinhaltet alle wichtigen Zusatzleistungen bis auf Fisurenversigelung

Monatsbeitrag: 0-20 Jahre = 11,33 €

Weitere Projekte:

Internationale Krankenversicherung | TOPScout | TopShopScout | Webkatalog | Chili con Carne Rezepte

 


bitte warten ...